LIFE+ Projekt Salzachauen: Revitalisierung Reitbach & Ausee

Im Rahmen des LIFE+ Projekts „Salzachauen“, dem bisher größten Renaturierungsprojekt Salzburgs, wurden umfangreiche Aurenaturierungsmaßnahmen im Freilassinger Becken umgesetzt. Die Maßnahmen umfassten neben Geländeabsenkungen und Waldumbaumaßnahmen auch die Strukturierung des Reitbaches, Uferabflachungen und Vorschüttungen im Ausee und die Anlage von Amphibienlaichgewässern.

Die von der Salzach stark entkoppelten und teils mit standortfremden Fichten- und Hybridpappelkulturen bestockten Waldstandorte wurden gerodet und das Gelände um zwei bis drei Meter abgesenkt. So entstanden autypische Standortbedingungen u. a. für Silberweide und Schwarzpappel. Das anfallende Material wurde in den Ausee eingebracht um dort Flachuferbereiche und Buchtstrukturen zu schaffen. Hier kann sich ein ausgedehnter Röhrichtgürtel als Lebensraum für zahlreiche Vogel-, Fisch- und Insektenarten entwickeln. Für interessierte BesucherInnen wurden u.a. Wanderwege und ein Hide (Vogelbeobachtungshütte) errichtet. Nach Baufertigstellung startet nun die Wiederansiedelung des im gesamten Salzachsystem ausgestorbenen Ukrainischen Bachneunauges im Reitbach.

Weitere Informationen zum Projekt: www.salzburg.gv.at

© ezb & Wolfgang Lechner